Wie Carsharing funktioniert

Carsharing ist die gemeinsame Nutzung einer Fahrzeugflotte durch die Teilnehmer einer Fahrzeugmanagementorganisation. Die Fahrzeugmanagement-Organisationen bieten Neuwagen an, die vor allem in Städten, in bestimmten Öko-Bezirken, auf Parkplätzen oder an festen Stationen verfügbar sind. Wie kann man ein Auto mieten? Wie übernimmt man ein gemietetes Auto? Und was sind die Abrechnungskriterien? In diesem Artikel finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen.

Der Vermietungsprozess

Carsharing ist ein System von Autos in Selbstbedienung, die den Kunden des Dienstes zur Verfügung gestellt werden. Die Website https://autovermietung-bern.ch/ bietet einen ökologischen, wirtschaftlichen und sehr praktischen Carsharing-Service. Jeder Nutzer oder Abonnent kann nämlich ein fahrerloses Fahrzeug für die Strecke seiner Wahl und für einen begrenzten Zeitraum nutzen. In der Regel ist die Reservierung für einen sehr kurzen Zeitraum, von weniger als einer Stunde bis zu einigen Stunden. Bestimmte Angaben wie die Art des Fahrzeugs und der Ort, an dem der Mieter es in Besitz nehmen will, müssen vom Mieter angegeben werden. Um ein Fahrzeug zu mieten, müssen Sie sich außerdem bei dem Dienst Ihrer Wahl anmelden. Sobald Sie sich registriert haben, können Sie das Fahrzeug Ihrer Wahl unter Reservierung aufrufen. Die Reservierung kann jedoch per Telefon, Internet, SMS usw. vorgenommen werden. Mit Loop Carsharing brauchen Sie keine Reservierung mehr vorzunehmen.

Inbesitznahme und Rückgabe des Fahrzeugs

Nach der Buchung wird das Auto automatisch abgeholt. Dies geschieht entweder mit einer Zugangskarte, die die Türen entriegelt, oder mit einem Schlüsselschrank im Parkhaus. Das Schließfach wird mit einem vom Vermieter vergebenen Passwort geöffnet. Die Rückgabe des Fahrzeugs erfolgt ebenfalls automatisch. 

Abrechnung von Fahrzeugvermietungen

Die Kriterien für die Abrechnung von Fahrzeugmieten richten sich nach dem Fahrzeugtyp, der Dauer der Reservierung und der zurückgelegten Strecke. So haben die verschiedenen Betreiber jeweils eine spezifische Preisstaffel, die die Nutzungszeit und ein festes Monatsabonnement berücksichtigt. In den Kilometer- oder Stundensätzen und den Abonnementgebühren sind alle mit den Fahrzeugen verbundenen Kosten enthalten. Zu diesen Kosten gehören die Erstinvestition, Wartung, Versicherung, Betriebskosten, Kraftstoff, Abschreibung des Fahrzeugs, Steuern und Abgaben.

Lesen Sie mehr:   Wie kann man im Ausland online wetten?