Freiwillige des Vereins NARKO-NE

Das sagen unsere Freiwillige über ihre Erfahrungen:

Wir beneiden die Jugendlichen nicht, die in der Stadt hinter ihren Computern sitzen und auf ihren Telefonen rumtippen. Wir sind dem Alltag entkommen und geniessen und lernen bei den Aktivitäten in der Natur und in den Workshops. Da wir aus verschiedenen Teilen unseres Staates kommen, tragen wir unterwegs durch unseren Spass zur Erhaltung des Friedens in BiH bei.

Milijan Djurica, Berkovici

 

Ich fühle mich grossartig, produktiv und sinnvoll dank den Menschen, die im Projekt mitarbeiten, dank der Aktivitäten und dem wunderbaren Ambient des Bergs Igman.

Djordje Mirkovic, Bijeljina

 

Ich habe nicht nur viele Menschen kennengelernt, sondern auf eine gewisse Weise auch mich selbst. Ich habe mein Wissen und meine Erfahrung durch die Workshops, mit Spass und in einer positiven Atmosphäre auf ein neues Niveau gebracht.

Matea Sunjic-Antolis, Zenica

 

Der Freiwilligeneinsatz in diesem Projekt hat mir geholfen zu verstehen, dass wir einem Kind mehr helfen, wenn wir ihm Wissen vermitteln, ihm Freundschaft anbieten und eine gemeinsam verbrachte Zeit. Wir sind ihre Freunde, mit denen sie über ihre Alltagsprobleme sprechen, sie können uns als Vorbilder sehen, was ihnen hilft, ihr Leben und ihre Alltagsgewohnheiten zu verbessern. Unbezahlbar ist der Moment, wenn ihnen ein Kind sagt, dass dank dem, was sie ihm heute geboten oder mit ihm gemacht haben, dieser Tag der beste in seinem Leben gewesen sei.

Melisa Mulabecirevic

 

Der Freiwilligeneinsatz in diesem Projekt bedeutet mir viel, weil ich weiss, dass die Kinder glücklich sind, wenn sie Zeit mit uns verbringen und wir ihnen die Aufmerksamkeit schenken, die ihnen sonst fehlt. Jedes Lächeln, das wir Ihnen entlocken, macht auch mich glücklich und zufrieden, weil ich weiss, dass wir es geschafft haben, dass sie wenigstens für einen Tag die Welt ein bisschen von der fröhlichen Seite sehen. Zudem ist für mich dieser Freiwilligeneinsatz eine wunderbare Erfahrung, dank der ich viel gelernt habe, was mir in Zukunft helfen wird. Das bedeutet mir viel.

Aida Bektesevic

 

Für mich ist der Freiwilligeneinsatz in diesem Projekt sehr wichtig, vor allem wegen der Stärkung meines Selbstvertrauens, der Kommunikation und Verbindung mit anderen Menschen. Es ist mir wichtig, dass ich Mitglied einer Gruppe bin, die Kindern in Not Unterstützung bietet. Ich schenke ihnen meine Zeit und sporne andere an, dasselbe zu tun und tolerant zu sein. Auf diese Weise bemühe ich mich, beim Aufbau einer humaneren Gesellschaft und eines besseren Lebens für alle mitzuwirken.

Jasmina Bevrnja

 

Ich habe viel vom Freiwilligeneinsatz in diesem Projekt profitiert. Am wichtigsten war für mich die praktische, direkte Arbeit mit den Kindern zusammen mit den anderen Freiwilligen. Ich habe viel gelernt und mein Selbstvertrauen ist gewachsen. Ich habe viel über den verbalen Ausdruck von Emotionen gelernt und über gewaltfreie Kommunikation, was eine wichtige Erfahrung und Praxis für mich war und mir in meiner weiteren Arbeit als Psychologin helfen wird.

Nina Haskovic

 

Ich bin begeistert von diesem Projekt, besonders von der Erfahrung, die ich durch den Freiwilligeneinsatz gewonnen habe. Ich denke, dass dies eine der besten Entscheidungen meines Lebens war. Ich bin aus den Grenzen und dem Rahmen ausgebrochen, die die Jugendlichen sonst umgeben – aus der formalen Ausbildung, die mir der Unterricht an der Fakultät bietet. Es ist notwenidig, weiterzugehen, neue Perspektiven zu gewinnen, Gelegenheiten zu nutzen, Menschen kennenzulernen und seinen eigenen Weg auf Grund wahrer Werte zu kreieren.

Lejla Groso

 

Für mich heisst Freiwilligenarbeit: ARBEIT FÜR ANDERE, ARBEIT AN SICH! In den Jahren als Freiwillige der NARKO-NE habe ich zudem verstanden, dass wir Freiwillige uns oft nicht bewusst sind, wie wertvoll wir für die Gesellschaft sind und dass das System, in dem wir leben noch viel mehr Jugendliche braucht wie die Freiwilligen der NARKO-NE, denn dann ginge alles leichter. Manchmal kam mir der Gedanke, dass wir Freiwillige nur soviel bewirken können, wie die Politik und das System das zulassen und da machte ich mir Sorgen, dass ich als Freiwilige nicht mehr tun kann. Aber dann bin ich wieder an meinen Wirkungsort zurückgekehrt und habe verstanden, dass nur wichtig ist, dass ich so bleibe wie ich bin, und dass die Zeit für Veränderungen wird kommen.

Lejla Musanovic

 

Die Freiwilligenarbeit bei NARKO-NE war nützlich für meine persönliche und meine professionelle Entwicklung. Ich habe gelernt, mit Kindern verschiedenen Alters zu arbeiten und zu kommunizieren, verschiedene interessante Aktivitäten und Workshops für Kinder und Studierende zu organisieren. Das wird mir in meiner pädagogischen Arbeit helfen. Ich werde mich sicherer fühlen an meinem ersten Arbeitstag in einer Schule oder einer anderen Bildungseinrichtung.

Der Freiwilligeneinsatz hat meine Meinung übers Leben verändert, indem ich gelernt habe, mich und meine Freizeit mehr schätzen und gleichzeitig andere anzunehmen, wie sie wirklich sind.

Renata Budimir

 

Jede Arbeit ist gut. Ich lerne zu arbeiten, sammle Erfahrungen, gebe mein Wissen anderen jungen Menschen weiter und gleichzeitig lerne ich etwas Neues von meinen Kollegen. Die Arbeit hat den Menschen geschaffen. Deshalb müssen wir arbeiten und mit unserer Arbeit und Anstrengung verdienen, was wir im Leben haben.

Adnan

 

Ich habe mich entschlossen als Freiwillige mit Kindern zu arbeiten, weil ich denke, dass ihnen das sehr hilft, vor allem wenn jemand Lernschwierigkeiten hat. In der Lernwerkstatt werden diese spielerisch überwunden. Ich war in der 7. Klasse selbst Teilnehmerin der Lernwerkstatt und weiss, wie es für mich super war, dass da „ältere“ Kinder waren, die mir halfen.

Amela